Music Video Codes By Musicjesus.com

Also spongebob is dat geilste was es gieb!
er ist einfach nur genial!!!
mal die personen die in der serie mitspielen:

SpongeBob Schwammkopf
SpongeBob Schwammkopf (SpongeBob SquarePants) ist die Hauptfigur der Serie. Er ist ein gelber, kastenförmiger Schwamm mit Glubschaugen und auffallend großen Vorderzähnen. Auch wenn SpongeBob aufgrund seiner Form und seinen Löchern die meisten Leute eher an einen Käse erinnert, hat SpongeBob gar nichts damit zu tun, da er ein „normaler“ Meeresschwamm ist. Mit seinem Haustier, der miauenden Schnecke Gary, wohnt er in einer Ananas, die als zweistöckige Wohnung eingerichtet ist, in der wunderschönen Unterwasserstadt Bikini Bottom. SpongeBobs Lieblingshobbys sind das „Quallenfischen“ mit dem Schmetterlingsnetz und Seifenblasen blasen. Er arbeitet im Schnellrestaurant Krosse Krabbe (Krusty Krab), wo er als außergewöhnlich motivierter und begabter Burger-Brater arbeitet und schon 27-mal hintereinander zum Mitarbeiter des Monats gewählt wurde. SpongeBobs Eltern und seine Großmutter tauchen gelegentlich in der Serie auf.

Patrick Star
Patrick Star (Patrick Starfish) ist ein Seestern und SpongeBobs bester Freund. Er wohnt unter einem Stein und trägt kurze Badehosen mit Hawaii-Muster. Im Gegensatz zu SpongeBob arbeitet Patrick nicht. Man weiß nur, dass er gerne fernsieht, Donuts isst und es liebt, Quallenfischen zu gehen. Patrick zeichnet sich nicht durch Intelligenz aus, dafür aber durch seine unerschütterliche Freundschaft zu SpongeBob.

Thaddäus Tentakel
Thaddäus Tentakel, der Tintenfisch, ist das genaue Gegenteil von SpongeBobs Überdrehtheit. Er wohnt zwischen SpongeBob und Patrick in einer Osterinselfigur. Thaddäus ist mürrisch, sarkastisch, „erwachsen“ und selbstverliebt. Er arbeitet ebenfalls in der Krossen Krabbe, wo er als Tresenkraft und Kassierer tätig ist. Er hat nicht viel Freude an seiner Arbeit (sogar tot zu sein wäre seiner Meinung nach schöner), geht ihr aber dennoch nach. Das Einzige, was ihm Spaß macht, ist das Klarinettenspiel und sich, sein Lieblingsmotiv, künstlerisch zu verewigen. Der größte Wunsch von Thaddäus sind Haare auf dem Kopf. Er ist meistens genervt von SpongeBobs überdrehten Einfällen. Der Erzfeind von Thaddäus ist Siegbert Schnösel, den er auf der Highschool kennen gelernt hat. Siegbert ist Millionär und hat alles erreicht, worin Thaddäus je versagt hat. SpongeBob ist, was Thaddäus betrifft, sehr naiv, denn er denkt, er wäre sein Freund und treibt Thaddäus damit an den Rand des Wahnsinns.Wenn Thaddäus lacht, "knautscht"sich seine übergroße Nase ein und dann "entknautscht" sie sich wieder.

Eugene H. Krabs
Eugene H. Krabs ist eine äußerst geizige Krabbe, der Besitzer und Inhaber der Krossen Krabbe und somit der Chef von SpongeBob und Thaddäus. Die Sorgen dieses Geschäftsmannes drehen sich hauptsächlich um die Finanzen seines Restaurants Krosse Krabbe und um seine verwöhnte Tochter Perla, einen Pottwal. Sein Restaurant war früher ein Seniorenheim (Rusty Krab), bis Mr. Krabs es aufkaufte und seinen Schnellimbiss daraus machte. Sein Kapital ist die geheime Rezeptur des beliebten Krabbenburgers. Er wohnt in einem großen, ankerförmigen Haus. Über seine Frau und die Mutter von Perla ist nichts bekannt. Sein sprichwörtlicher Geiz zieht sich durch die gesamte Serie, er ist sozusagen der „Dagobert Duck der Tiefsee“. In einer Folge verkauft er Spongebob für nur 62 Cent an den Fliegenden Holländer, der ihn jedoch aufgrund Spongebobs entnervendem und pausenlosem Geblubber wieder zurückbringt.

Sandy (Sandra) Cheeks
Sandra (genannt Sandy) Cheeks ist ein Eichhörnchen aus Texas, das mit Unterstützung der NASA auf dem Meeresgrund wohnt. Sie lebt in einem Baum unter einer wasserdichten Kuppel, auch Treedome genannt (Wortspiel aus 'Tree' = Baum und 'dome' = Kuppel), aus durchsichtigem Kunststoff.Im Treedome wächst in der Mitte ein Baum, wie der Name schon sagt. Außerhalb der Kuppel trägt sie einen Raumanzug. Sie ist eine gute Freundin von SpongeBob und ein direktes, kräftiges und sehr temperamentvolles Mädchen. Sie betreibt z.B. sehr gerne Karate. SpongeBob und Patrick betreten Sandys Kuppel nur mit einem Goldfischglas voll Wasser über ihren Köpfen als eine Art Schutzhelm, da sie im Wasser leben und sonst vertrocknen würden.

Gary
Gary ist SpongeBobs schlaue Hausschnecke und sein treuer Begleiter. SpongeBob fand ihn eines Tages vor seiner Haustür. Gary verständigt sich mit Katzenlauten, so dass man ihn meist miauen hört. Er kann, falls nötig, aber auch wie ein Löwe brüllen oder zufrieden schnurren. Gary ist wahrscheinlich der intelligenteste Bewohner in Bikini Bottom - er weiß z.B. als einziger, wie man sich die Schuhe zubindet.

Sheldon J. Plankton
Sheldon J. Plankton ist der böseste Bewohner der Serie. Es handelt sich hierbei vermutlich um ein pflanzliches Plankton. Plankton ist winzig klein, aber intelligent und böse. Gewöhnlich ist es sein Ziel, Mr. Krabs das geheime Rezept für den Krabbenburger zu stehlen, um sein eigenes Restaurant, den „Abfalleimer“ („The Chum Bucket“), beliebter zu machen, in dem noch nie ein einziger Gast war. Er lebt mit seiner Frau Karen, einem Computer, zusammen. Die Ausführung seiner Pläne scheitert regelmäßig an seiner winzigen Größe und an seiner Selbstüberschätzung. In der Serie wird er meist nur Plankton genannt, da er auf seinen Vornamen nicht gerade stolz ist.

Perla Krabs
Perla (Pearl Krabs) ist ein Pottwal und die Tochter von Eugene H. Krabs. Sie neigt dazu, aufgrund von Kleinigkeiten Wasserfall-Tränen fließen zu lassen, und liebt es, in die Disco zu gehen oder mit ihren Freundinnen zusammen zu sein.

Karen (Planktons Frau)
Karen ist ein Computer und gibt Plankton Ratschläge, wie die Geheimformel des Krabbenburgers zu erlangen sei. Trotz aller Bemühungen klappt es trotzdem nicht, aber es gibt immer wieder ein paar Versuche bei denen er (Plankton) der Geheimformel sehr nahe kommt (s. Kinofilm).

Poppy Puff
Poppy Puff, genannt Mrs. Puff, ist ein Kugelfisch und die Lehrerin und Inhaberin der wahrscheinlich einzigen Bootsfahrschule in Bikini Bottom, die SpongeBob regelmäßig besucht. Dieser ist jedoch schon 38 mal bei der Prüfung durchgefallen und Mrs. Puff ist an ihm verzweifelt. Jedes Mal fährt er etwas kaputt. Als Aufsichtsperson machte er einmal solchen Ärger, dass Mrs. Puff ins Gefängnis gehen musste. Sie ist ein Kugelfisch und immer wenn sie sich aufregt, pumpt sie sich auf und muss von einem Krankenwagen abgeholt werden. Mrs. Puff ist Witwe, will aber nicht über das Schicksal ihres Ehemannes sprechen (er dient bei den Menschen als Lampe). Trotzdem ist sie nicht mehr so allein, seit sie Mr. Krabs kennen gelernt hat, welcher unsterblich in sie verliebt ist.

Larry der Hummer
Larry der Hummer (Larry, the lobster) ist der zweitstärkste Bewohner von Bikini Bottom. Er zeigt gerne seine Muskeln und kann Sandy damit sehr gut beeindrucken, worauf SpongeBob meist schnell eifersüchtig wird. Jedes Mal, wenn Larry in den Spiegel sieht, sieht er im wahrsten Sinne des Wortes „zum Anbeißen“ aus. Larry ist der Bademeister der Goo Lagune.

König Neptun
König Neptun ist der Herrscher des Meeres. Er tritt sowohl in der Serie als auch im SpongeBob-Schwammkopf-Film auf. Neptun hatte seinen ersten Auftritt in der Folge Ein Göttlicher Burger, wo er gegen SpongeBob in einem Zweikampf antrat. Im Film ist er wesentlich älter als bei seinem Auftritt in der Serie und spielt dort eine entscheidende Rolle im Handlungsverlauf. Er tritt auch bei der Hausparty-Folge bei Patchy dem Piraten auf.

Fliegender Holländer
Der Fliegende Holländer (The Flying Dutchman) ist ein grün leuchtender Geist auf einem grün leuchtenden Geisterschiff. Da er nach seinem Tod als Schaufensterpuppe verwendet wurde, konnte er nie die ewige Ruhe finden und spukt noch immer unter Wasser und stiehlt die Seelen der Bewohner des Meeres. Er hasst Halloween, da jedes Jahr Leute auf abstruseste Weise versuchen, sich wie er zu verkleiden (allen voran natürlich SpongeBob). Merkwürdigerweise behauptet er 5000 Jahre alt zu sein, obwohl seine Kleidung der Mode des 17. Jahrhunderts entspricht.

Oma Schwammkopf
Oma Schammkopf (Grandma SquarePants) ist SpongeBobs Oma und kommt in einer Folge vor, in der SpongeBob versucht erwachsen zu werden, was ihm allerdings nicht so richtig gelingt. Oma Schwammkopf ist sehr gutherzig zu allen und manchmal etwas übereifrig. Sie backt zum Beispiel sehr oft Kekse für SpongeBob und behandelt ihn wie ein kleines Kind.

Mama Krabs
Mama Krabs ist die Mutter von Mr. Krabs. Sie wohnt wie ihr Sohn in einem Ankerhaus, das, im Gegensatz zu Mr. Krabs Haus, pink ist. Ihr bester Freund ist der alte Jenkins, der täglich in seiner Klapperkiste um das Haus fährt. Sie behandelt ihren Sohn wie ein Baby. Er muss - trotz seiner 65 Jahre - manchmal sogar noch als Strafe aufs Zimmer gehen.

Meerjungfraumann und Blaubarschbube
Meerjungfraumann und Blaubarschbube (Mermaid Man and Barnacle Boy) sind alternde TV- Superhelden aus Bikini Bottom, die im Altenheim ihre Pension genießen, dort aber von SpongeBob ab und an belästigt werden und so notgedrungen wieder in den Einsatz müssen. Aufgrund ihres Alters sind sie manchmal etwas durcheinander.

Mantarochen
Mantarochen ist der Erzfeind von Meerjungfraumann und Blaubarschbube. Er kommt sowohl in der TV-Serie vor als auch in der realen Unterwasserwelt. Gelegentlich arbeitet er mit der Drecksackblase (The Dirty Bubble), einer großen Blase voller Dreck, zusammen. Eines Tages wird Mantarochen, der in der Höhle von Meerjungfraumann und Blaubarschbube eingefroren gelagert wird, von Spongebob und Patrick aufgetaut und dadurch befreit. Die beiden schaffen es jedoch mithilfe einer Besserungskur die Gefahr, die von ihm ausgeht, abzuwenden.


so das sind alle (fast alle) figuren von spongebob meine lieblingsfiguren sind spongebob und patrick
das sind beide so taube nüsschen

ich bin ein taubes nüsschen
yeah!
du bist ein taubes nüsschen
yeah!
wir alle sind taube nüsschen
yeah!
taube,taube,taube nüsschen
YEAH!!!!

kennt ihr das?!
es ist einfach nur geil!!!! und ein ohrwürm. wenn man das einmal hört hat man davon tagelang einen ohrwurm =)

dann giebs da noch den funsong der geht so:

F stéht für freunde die was unternehmen
U steht für uns dich und mich
N steht für eNdlich haben wir mal spaß,
ganz friedlich und freundschaftlich!

F steht für feuer das wütet und tobt
u steht für unfairen kampf
N steht für nukleares waffenasynal.....

F steht für freude an den vielen blumen
U steht für Ukolele
N steht für naseweis und ich mach mit bei jedem scheiß und lkache aus tiefster seele!

hahahahaha hahahahaha hahahahahaha.....


jetzt noch mal wieder ein bisschen über den:

Warum ist Spongebob so erfolgreich?
In den USA ist SpongeBobs „nautical nonsense“ (englisch: "nautischer Unfug") nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen beliebt. Die visuelle Gestaltung der Serie erinnert nostalgisch an einst innovative Zeichentrickserien wie Bugs Bunny, Tom und Jerry oder Ren und Stimpy und wirkt geradezu klassisch gegenüber den aktuellen computeranimierten Filmen von Pixar oder japanischen Anime. Das Merchandising von Spongebob-Artikeln deckt einen sehr großen Markt ab. Spongebob ist damit annähernd so erfolgreich wie die Simpsons oder Artikel zu den Star Wars-Filmen, die im Gegensatz zu z.B. Pokemon auch von vielen Erwachsenen gesammelt werden.

SpongeBob passt auch zum kulturell sehr erfolgreichen Piraten-Thema. Im Vorspann zu einigen SpongeBob-Folgen ist ein Pirat zu sehen. Im Vorspann zum SpongeBob-Spielfilm treten ebenfalls Piraten auf, die in einer Schatztruhe Kinokarten für den SpongeBob-Film finden und sich dann im Kino grölend in die erste Reihe setzen. Natürlich existieren diese fiktiven Piraten nur in Filmen wie Fluch der Karibik, Pippi Langstrumpf oder Muppets - Die Schatzinsel und Computerspielen wie Monkey Island, aber als kulturelles Klischee sind sie sehr langlebig. Die Beliebtheit von Abenteuern in der Südsee trägt möglicherweise zum Erfolg von SpongeBob bei.


Ist Spongebob schwul?
Amerikanische Medien berichteten im Januar 2005 darüber, dass konservative christliche Gruppen in den USA behaupteten, SpongeBob sei schwul. Der Hintergrund davon ist, dass Dr. James C. Dobson, Gründer der christlichen Organisation „Focus on the Family“, öffentlich ein Musikvideo angriff, das für Toleranz gegenüber Minderheiten, Menschen anderer Hautfarbe und sexueller Orientierung wirbt. Bei dem Video handelt es sich um ein Remake des Hits „We Are Family“ (1979), in dem verschiedene Figuren aus dem Kinderfernsehen auftreten (neben SpongeBob auch Barney, Winnie the Pooh, Bob der Baumeister und die Rugrats). Das Video stammt von einer gemeinnützigen Organisation, die der Autor des Liedes, Nile Rodgers, nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ins Leben rief. Dobson nutzte bei seiner Attacke den Bekanntheitsgrad von SpongeBob aus, um die politischen Ziele seiner Organisation bei Familien mit Kindern bekannt zu machen. Zu diesen Zielen gehört auch die Einschränkung der Rechte von Homosexuellen (siehe auch Neokonservativismus in den USA). (Anmerkung: In dem 6-minütigem Film hatte SpongeBob nur einen Auftritt von 5 Sekunden, der auf drei Szenen verteilt war)

In der amerikanischen Schwulen-Kultur gilt SpongeBob wie auch z.B. „Tinky-Winky“ von den Teletubbies schon seit längerem als schwule Figur. Sein heiterer Optimismus, seine emotionale Persönlichkeit und seine Vorliebe für bunte Inneneinrichtung passt zur „camp“-Kultur, die in den USA als Lebensstil von großstädtischen Intellektuellen und Schwulen gilt.
Auch die Inhalte einiger Episoden haben sicher zu dieser Bewertung beigetragen. So gibt es eine Folge, in der SpongeBob und Patrick als eine Art Ehepaar ein Muschel-Baby bei sich aufnehmen und aufziehen, wobei SpongeBob der Hausfrauen-Part dieser Gemeinschaft zukommt und Patrick die Klischeerolle eines vom Job gestressten Ehemannes übernimmt (allerdings ohne tatsächlich einem Job nachzugehen). In einer anderen Folge trägt SpongeBob einen korallenblauen Lippenstift, und in 2 weiteren Folgen hänselt Patrick SpongeBob, weil er Wimperntusche benutzt (was allerdings nicht stimmt, er sagt es nur weil man SpongeBobs Wimpern zu gut sehen kann) und seine Nägel poliert. Außerdem schenkt Spongebob Patrick zum Valentinstag einen Heißluftballon, in einer großen Herzform auf dem "Patrick" steht. Andererseits zeigt SpongeBob so großes Interesse an Sandy, dass er anfangs ihretwegen sogar beinahe austrocknet und gestorben wäre.

Stephen Hillenburg, Erfinder von SpongeBob, lehnt solche Spekulationen jedoch ab. Für ihn sind SpongeBob und die anderen Figuren zwar „etwas seltsam“, aber „asexuell“.


das wars erstmal bald kommt mehr und dann auch in paar bilder
Startseite
Über...
Gästebüchlein
Kontakt
Archiv


Link
Link
Link

Macher
Gratis bloggen bei
myblog.de